Juli 2010 -

Mit einigen Freunden geht´s nach Peru. 

Neben Besichtigungen von einigen Inkastätten wie Saqsaywaman, Ollantaytambo, Machu Picchu, Titicacasee stehen hauptsächlich Wanderungen auf dem Programm.

Auf unserer Eingehtour, dem Lares Trek erreichen wir den Ibsacocha Pass auf 4400 m.

 

Die längere und anspruchsvollere Tour ist der Santa Cruz Trek. Dieser startet in der Nähe von Huaraz und liegt in den Weißen Kordilleren.

Fünf Tage sind wir mit Sack und Pack unterwegs. Begleitet werden wir von einer Kochmannschaft, zig Eseln und einem wirklich schlechten Guide Abillo, unserem "Master of Desaster"

Unser höchster Pass liegt hier auf 4800 m.

Aufgrund von Magen-Darm Problemen schrumpft unsere 9 Köpfige Gruppe auf 5 zusammen. Mit viel Teamwork und zähem Willen kommen diese fünf dann ins Ziel.